Donnerstag, 3. April 2014

"Was schaust du denn sonst so?" - März 2014


(Pic unrelated)
Da ich in den letzten Wochen ziemlich abwesend war, probiere ich es mal mit etwas neuem.
Was ich an der Winter Season 2014 am tollsten fand und ich euch gerne weiterempfehle...



Lieblingsanime der Winter Season 2014: Saikin, Imouto no Yousu ga Chotto Okashiinda ga.



Mitsuki und Yuuya sind plötzlich Geschwister. Durch die Heirat ihrer Eltern leben sie nun zusammen. Alles wäre ganz normal, wäre Hiyori nicht aufgetaucht. Hiyori ergreift besitz von Mitsuki und sagt, als sie noch am Leben war, war sie in Yuuya verliebt. Mitsuki soll ihr nun helfen, nach dem Tod ihren Traum zu verwirklichen und Yuuya näherkommen. Damit Mitsuki auch mitmacht, wird ihr ein Keuschheitsgürtel verpasst, der sich immer etwas auffüllt, wenn Hiyori zufrieden ist. Aber Mitsuki muss sich beeilen, denn sollte sie Hiyoris Wunsch nicht nachkommen können, würde sie sterben...


"ImoCho" war so ziemlich mein Lieblingstitel aus der vergangenen Season. Es war für mich der erste neue Anime des Jahres 2014 und auch wenn mich diese furchtbare Zensur gestört hat, so hatte ich richtig viel Spaß "ImoCho" zu verfolgen. Die ganze Inzest-Thematik, obwohl das nicht wirklich Inzest war und die Yuri-Szenen haben nicht gestört. Im Gegenteil, für mich war es das Salz in der Suppe gewesen. Ohne das hätte diese Animeserie nur halb so viel Spaß gemacht. Ich würde das gerne irgendwann in der BD-Version rewatchen, aber natürlich unzensiert ;)
Achja: Haters gonna Hate :P


----------------------------

Ebenfalls sehr gute Titel:

D-Frag


Kazama Kenji glaubt von sich, dass er ein echter "Übeltäter" ist. Seltsamerweise scheinen die Leute um ihn herum diese Meinung auch zu teilen. Gleich zu Beginn der Geschichte geraten Kenji und seine "Gang" dann auch noch an vier völlig schräge Mädchen. Chitose, Sakura, Minami and Roka sind alles andere als normal und egal, welchen Ruf Kenji auch haben mag, er verblasst im Angesicht des außergewöhnlichen Verhaltens der Mädchen. So sieht er sich gezwungen ihrem "Game Creation Club" beizutreten und erlebt seitdem jeden Tag wahnwitzige Geschichten, die seinen Schulalltag auf den Kopf stellen.
Obwohl ich anfangs noch Schwerigkeiten mit "D-Frag" hatte, so hat sich der Titel in meinen Augen doch sehr gut gemacht. Der Humor war spitze. Aus fast allem hat es D-Frag geschafft was unterhaltsames und auch lustiges zu formen. Der Unfall mit dem Reißverschluss bleibt für mich eines der Highlights dieser Anime-Season. Sehr empfehlenswert!

---------------------------------

Sakura Trick


Seitdem sie sich in der Mittelschule kennenlernten sind Yuu und Haruka unzertrennlich. Nun soll sich dieser Umstand auch in der High School fortsetzen, doch getrennte Sitzplätze und neue Freundschaften scheinen ihrer innigen, speziellen Freundschaft schnell zuzusetzen. Deshalb beschließen sie miteinander etwas zu tun, das sie mit den anderen Mädchen nicht tun würden und landen nach einiger Überlegung schließlich beim Küssen.
Der Alex wollte Yuri und er hat Yuri bekommen! Für mich der "schönste" Titel der Winter Season. Sakura Trick ging weiter als viele Yuri-Animes vorher, was ich sehr positiv fand. Wann immer ich auch in den Abendstunden Zeit für Animes hatte und mein Tablet zur Hand nahm, so freute ich mich immer auf die neuste Episode von Sakura Trick, zu dem ich mich schön einkuscheln konnte. Es war auch der einzige Anime aus dieser Season, bei dem ich es schade fand das es endete.

---------------------------------

Nisekoi



Die Liebe währt ewig! Als Kind machte Raku Ichijo ein Versprechen mit einer Kindheitsfreundin, mit der er ein gemeinsames Erinnerungsstück teilt. Während er ein Schloss nahm, hat seine Liebste den passenden Schlüssel. Mit dem großen Traum, seine frühere Liebe wieder zu finden, kommt Chitoge Kirisaki in sein Leben. Um den Frieden zwischen den beiden rivalisierenden, verbrecherischen Familien Clans zu schmieden, müssen Raku und Chitoge eine Beziehung vortäuschen, obwohl die beiden kaum verschiedener sein könnten. Als Raku entdeckt, dass sowohl Chitoge als auch deren gemeinsame Freundin Onodera Kosaki jeweils einen Schlüssel aus ihrer Vergangenheit besitzen und immer mehr Mädchen sich um den Protagonisten scharren, kann die Romanze beginnen.
Auch Shaft war in dieser Season wieder sehr fleißig und wird dies auch für die nächsten paar Wochen bleiben. Es ist etwas kitschig, na und? Ich finde sowas immer lustig mit anzusehen. Ich bin durch den Original Manga aus der Shonen Jump etwas vorbelastet, aber trotzdem hatte ich durchaus meinen Spaß bei "Nisekoi" gehabt und freue mich schon auf die restlichen Episoden^^

-------------------

Ihr wart auch "ok":

Buddy Complex - Ganz ordentlich, bis auf die "Coupling"-Mechanik der Mechas. Sonst scheint sich Sunrise das Beste für die zweite Cour aufgehoben zu haben.
Chuunibyou demo Koi ga Shitai! 2 - Die Katze kam weiter als die menschlichen Charaktere. Im Vergleich zur ersten Staffel eine Enttäuschung.
Mahou Sensou - Die Opening und Ending-Songs waren gut, der Rest... naja :/
Seitokai Yakuindomo* - Pervert Jokes für zwischendurch.
Wake Up, Girls! - Der Prequel-Film war gut. Die Animeserie selbst konnte vor allem animationstechnisch schwer mithalten. Trotzdem erträglicher als Fractale, Yamakan.

Andere Animeserien aus der Season habe ich entweder nicht geschaut, gedroppt oder haben den "Cut" nicht geschafft. Ich wollte in dieser Season nur neun Animeserien hervorheben. In der Spring Season werden es dann mehr, weil auch mehr Serien starten werden.
Normale Blogeinträge, wenn auch ein wenig kürzer, wird es auch wieder geben. Wie vielleicht einige gehört haben, favorisiere ich in der Spring Season "Mahouka Koukou no Rettousei", "Date A Live II" und "Kenzen Robo Daimidaler", aber auch andere Titel sind auf dem Radar.
Ich würde einen Eintrag wie diesen gerne auch für die nächsten Monate machen, als Überblick. Ende April dürfte es wieder so weit sein. Also, stay tuned!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen