Donnerstag, 19. September 2013

Watashi ga Motenai no wa Dou Kangaetemo Omaera ga Warui! - [Episode 9]


Ich will auch von Yuu-chan bedient werden *____*



Tomokos Sommerferien enden bald. Gemacht hat sie... Ähm... Nicht so viel.


Sie könnte allerdings noch mit Yuu-chan ins Kino gehen... KÖNNTE...


So viel Leid... Es ist immer so deprimierend diesen Anime schauen zu müssen.


Selber Schuld wenn man solche SMS schreibt...


...oder solche Spiele spielt.


Yuu-chan mit Brille! HNNNNNNGGGG!


Es wird sogar besser...


Yuu-chan weiß was ihre Kunden sehen wollen.


Warum ist das Bild verzerrt. Es ist nicht so als hätte Chinatsu das gebacken.


^______^


Von da an war klar, wenn Tomokos Leben könnte sich entscheidend ändern, wenn sie einen ähnlichen Job annehmen würde.


Haha. Ich frage mich allerdings wie sie sich das vorstellt...


So wird Tomoko niemals aussehen.


Und das wird sicher auch nicht passieren.


Was denn? Tomoko wollte doch mit Kuchen arbeiten. XD


Es ist wirklich scheiße Tomoko Kuroki zu sein. Was soll sie machen?


Der letzte Tag der Sommerferien. Tomoko sollte sich nicht wünschen, dass die Sommerferien nicht enden. 2009 haben wir gelernt das sowas nach hinten losgehen kann.


Das kann sie schon eher machen.


Es wurde ihr gesagt das sie Arbeitskleidung tragen und mit Kuchen arbeiten wird. Da kann man so manches verstehen.



Springen wir ein wenig. Als nächstes muss Tomoko etwas Müll sortieren...



Die Puppe ist auch hässlich.


Nicht mehr fahrtüchtig, also in den Müll.


An dieser K-ON!-Refrenz hat man nur maximal fünf Minuten seine Freude, also...


Wenn sie alles einzeln nimmt, wird sie bis heute abend bestimmt nicht fertig.



OMG! Tomoko hat die Azurflöte gefunden! Jetzt kann Tomoko Arceus rufen und ihn fragen warum sie so ein beschissenes Leben führen muss.


Arceus erscheint nicht, also...


...



Die frühere Hausarbeit seines Bruders. Nice!


Stimmt ja. Tomoki war damals ein richtiger Siscon.


Da war eigentlich noch mehr, aber egal.



Zum Abschluss der Episode bzw. der Sommerferien gibt es noch einen Meteoritenschauer.



Das Gefühl kenne ich. Man hat das Gefühl nicht alles gemacht zu haben, was man gerne vorgehabt hat. Bei Tomoko glaube ich, ist es eher die Schulangst.




Das ging schneller in Erfüllung als Tomoko lieb ist.



Tomoko sollte sich nicht beschweren, das ihr Wunsch nicht in Erfüllung ging... aber so :/


Die nächste Episode ist viel grausamer...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen