Mittwoch, 18. September 2013

To Aru Kagaku no Railgun S - [Episode 22]


Misaka-san besucht nur ungern ehemalige Feinde im Knast.


Ich hoffe das keiner von uns jemals in so eine Situation kommt. Es ist eine Situation, wie in einer Krimiserie. Ihr wisst bei einem Fall nicht weiter und fragt im Knast jemanden der sich damit auskennt. Und dann fragt ihr ausgerechnet die Person, die wegen euch im Knast sitzt.
Misaka-san hat keine andere Wahl um Febri zu retten.

Kleine Unterbrechung...


Badespaß mit ITEM!!! *_____*


Darauf habe ich mich gefreut, obwohl ich irgendwie schon wusste, dass da nicht viel rauskommen wird.


Sie hat wohl hart gefeiert XD


Wie sehr mich Frendas Wahl der Bademode freut, so muss ich leider sagen: Sie hat nicht den Busen für das Stück.


Mugino aber schon.


Dafür hat Frenda einen schönen Hintern^^


Genug Fanservice. Ich muss noch Interesse am Plot dieser Fillerarc heucheln.
Interessant finde ich aber die Gitterstäbe hier. Therestina ist eben zu krass für normale Gitterstäbe.



Sie scheint immer noch zu ihren Untaten zu stehen.


Natürlich gibt Therestina Informationen nicht einfach so frei. Misaka-san konnte sich nicht mal sicher sein, ob sie Infos hat. Immerhin ist sie seit Ende der 1.Staffel im Knast.


Jetzt noch in eine Wunde drücken die nicht ganz verheilt ist.


Sollte man wirklich Süssigkeiten von Knastinsassen annehmen?
Misaka-san hat es getan.


Aus verschiedensten Gründen konnte J.C. die Marke mit "S" am Anfang nicht nennen.


Ob ihr es glaubt oder nicht, darauf hat Therestina wirklich gehört.


Immerhin sie hat was von dem Experiment gehört.



Therestina gehört zu den Personen, die Misaka-san in ihrem Leben so schnell nicht mehr wiedersehen will. J.C. hat es immerhin geschafft sie in dieser Fillerarc einzubauen.



Für Febri begibt man sich auch in riskante Begegnungen, wie sie vorhin.


Febri, du hast Besuch. Die drei sind sicher nicht wegen Judgment hier.



Sogar noch mit einem Frosch-Label. Die wissen wirklich was Febri mag.


Was sagt man, kleine Febri?


^________________^



Jetzt kann Kongou zeigen das sie in dieser Episode doch nützlich ist.


Uiharus erster Klick war schon ein Treffer XD



...und schon hätten wir ein Motiv ^^



Eins muss ich sagen, diese Episode ist nicht mehr so langweilig, wie die davor in dieser Arc.



Zuerst dachte ich, ist es vielleicht Misaka-san? Dann ist mir eingefallen, die würde sowas seit der Sister Arc nicht mehr machen. Dann fiel mir nur noch eine ganz bestimmte Gruppe ein...


Der Bademoden-Auftritt reicht für diese Episode nicht.


Auftrag ist Auftrag.


Das wäre etwas unlogisch. So richtig wurde Misaka-san noch nicht als Gegnerin registriert. Jedenfalls würden sie niemanden rufen, der bereits an Misaka-san scheiterte.


Wie konnte Misaka-san das vorhin hören? Da liegen mehrere Meter Höhe und eine Glasscheibe dazwischen.
 


Ja, das ist ein für Muginos Angriffe typisches Loch.


Zwei unangenehme Wiedersehen in einer Episode. Misaka hat wirklich das große Los gezogen.



Überraschend großzügig für eine vermeintliche Antagonistin.


Auch wenn Shinobu es gut meinte, es gibt immer noch welche die über sie stehen...


So standen sich Misaka-san und Haruki Aritomi erstmals gegenüber. Eines ist er aber in dieser Schlussszene: Dreist.



Uff... selbst wenn es für die süsse Febri wäre... Misaka würde niemals...


Oh fuck!!!



Diese Naivität wird prompt bestraft...


Der Typ ist Antagonist. Was hat Misaka-san sich dabei gedacht O___o


Die ominöse große Schwester, von der ich leider kein Bild mehr erwischt habe.


Diese Fillerarc erreicht langsam ihren Höhepunkt. Wird Misaka-san Aritomi aufhalten können? Und das wichtigste...


Wird Febri die Arc überleben?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen